Zum Welttag der Alphabetisierung

Der Welttag der Alphabetisierung wurde von der Unesco im Anschluss an die Weltkonferenz zur Beseitigung des Analphabetentums im September 1965 in Teheran ins Leben gerufen und am 8. September 1966 erstmals begangen. Der Tag soll an die Problematik des Analphabetismus erinnern.

Details

617 Millionen Menschen können nicht lesen und rechnen, teilte die Deutsche Unesco-Kommission anlässlich des ersten Internationalen Tages der Bildung am 24. Januar 2019 mit.

Impulse und weitere Informationen zur Thematik finden Sie hier.

 


RSS