Zum 30. Oktober 1963

Hugh O’Flaherty, der irische Oskar Schindler, versteckte gemeinsam mit Helfern ungefähr 6500 Juden und aus der Kriegsgefangenschaft geflüchtete Soldaten der Alliierten in Klöstern, kirchlichen Gebäuden und in Privathäusern.

Seit seinem 50. Todestag erinnert ein Denkmal in der Stadt Killarney, wo er aufgewachsen ist, an Hugh O’Flaherty. Dahinter steht in goldenen Lettern sein Motto: „GOD HAS NO COUNTRY„.

Literatur:

Film:

  • „Im Wendekreis des Kreuzes“ (Jerry London), 1983

RSS