Zum 27. Mai 2015

Mit der Resolution Nr. 2222 werden insbesondere die UN-Friedenstruppen verpflichtet, regelmäßig über die Situation von Journalisten in Kriegssituationen zu berichten. Zudem wird die Rolle unterstrichen, die der Internationale Strafgerichtshof (IStGH) bei der Verfolgung von Verbrechen an Journalisten spielen kann. Die Resolution nimmt erstmals in der Geschichte der Uno expliziten Bezug auf Art. 19 der allgemeinen Menschenrechtserklärung, die das Recht auf Meinungsfreiheit beinhaltet.


RSS