Zum 13. Mai 2002

Die Weltkoalition gegen die Todesstrafe (englisch World Coalition Against the Death Penalty, WCADP) mit Sitz in Montreuil (Frankreich) ist eine internationale Dachorganisation, die sich die Abschaffung der Todesstrafe zum Ziel gesetzt hat. Am 22. Juni 2001 beschlossen die Teilnehmer des ersten Weltkongresses gegen die Todesstrafe (von der französischen Organisation Ensemble contre la peine de mort in Straßburg organisiert) eine „Straßburger Erklärung“ gegen die Todesstrafe. Darin wurde auch die Gründung einer weltweiten Organisation beschlossen, die die Arbeit der vielen Organisationen gegen die Todesstrafe koordinieren und einen Gedenktag gegen die Todesstrafe ausrufen soll. Die WCADP betreibt bei Staaten und Institutionen Lobbyarbeit, organisiert internationale Kampagnen wie den Welttag gegen die Todesstrafe und ist Partnerorganisation für den Weltkongress gegen die Todesstrafe, der alle drei Jahre stattfindet. Sie unterstützt die Arbeit nationaler und regionaler Initiativen gegen die Todesstrafe, während sie deren Eigenständigkeit zu erhalten versucht. Die WCADP wird finanziell von ihren Mitgliedsorganisationen und der Europäischen Union getragen.

Details


RSS